Öffentlich studentische Hochschulwoche 2006 am Goetheanum in Dornach bei Basel - Das Ereignis Rudolf Steiner

Die Erkenntnis vom Doppelstrom der Zeit als Ursprung der Anthroposophie in Rudolf Steiners Lebenswerk

 3. September bis 9. September 2006

Dozenten

   

Cornelius Bohlen

Geb. 1958 in Hamburg. Studium der Ethnologie und Philosophie an den Universitäten Hamburg und Zürich. Seit 1991 Lehrer für Deutsch und Geschichte an der Rudolf Steiner Schule Zürich. 2003 Mitbegründer der Atelierschule Zürich, Integrative Mittelschule der Rudolf Steiner Schulen Sihlau und Zürich. Vorstandsmitglied und Präsident der Rudolf Steiner Nachlassverwaltung in Dornach. Herausgeber von: Jit-Singh Uberoi, "Der andere Geist Europas: Goethe und die Zukunft der Wissenschaft. Ein Plädoyer aus indischer Sicht", Pforte Verlag, Dornach 1999; Rudolf Steiner, "Anthroposophie: Ein Fragment", Gesamtausgabe Band 45, 4. neu durchgesehene und erweiterte Auflage, Rudolf Steiner Verlag, Dornach 2002. Verheiratet, drei Kinder.
Roland Halfen
 

 

Stefan Brotbeck

Geb. 1962 in Biel, studierte Philosophie, neuere deutsche Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte. Philosophielehrer; freier Mitarbeiter von Radio DRS 2; Promotion 1995; Mitarbeit an der Nietzsche-Edition Basel. Künstlerische Tätigkeit. 1997 bis 2002 Lehrauftrag für Philosophie an der Universität Basel. Heute freie Forschungs- und schriftstellerische Arbeit, Lehr- und Beratungstätigkeit für Philosophie und Anthroposophie. Wohnhaft in Basel.
   

Dr. Christopher Houghton Budd

Wirtschaftshistoriker aus England, hat viele Jahre Rudolf Steiners Beitrag zur heutigen Wirtschaft studiert. Beruflich ist er mit Fragen der Zentralbanken, der Finanzmärkte und der Währungspolitik beschäftigt und sucht nach einer Landschaft in der Reichtum eher Mittel unterschiedlichster Initiativen als Privileg bestimmter Gruppen sein kann.
   

Dr. Roland Halfen

Kunsthistoriker und Autor (Chartres Monographie, Verlag J.M. Mayer). Herausgabe des neuen GA-Bandes zu Rudolf Steiners graphischem Werk, arbeitet zur Zeit an der Herausgabe des des malerischen Werkes, führt durch die Ausstellungen und ist als Seminarleiter und Vortragender tätig.
 

 

Vera Koppehel

Betreut als Assistant-Ausstellungskuratorin die Organisation der internationalen Steiner Ausstellungen, leitet das Archivsekretariat, arbeitet für die Präsentation des Archivs in der Öffentlichkeit und der Realisation von Projekten und führt durch die aktuellen Ausstellungen.
   

Dr. Walter Kugler

Geb. 1948, studierte Musik, Deutsch, Geschichte, Erziehungswissenschaften, und Politologie. Assistent in der Dramaturgie beim WDR und Lehrbeauftragter an der Universität Köln. Seit 1982 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Rudolf Steiner Archiv in Dornach und heute dessen Leiter. Daneben publizistisch tätig. Seit 1992 Projektierung und Realisierung von mehr als 30 Ausstellungen künstlerischer Arbeiten Steiners weltweit, u.a. im Museum of Contemporary Art Watari-Um in Tokyo, im University Art Museum Berkeley und im Kunsthaus Zürich.
   

Johannes Nilo

Geb. 1973 in Schweden. Studium der Slavistik, Deutsch, Religionsgeschichte und Philosophie.
Seit 2002 freier Mitarbeiter am Hardenberg Institut Heidelberg.
Forschungsprojekt zum Seelenbegriff in Rudolf Steiners Frühwerk.
   

...

.....
   

Robin Schmidt

Geb. 1973, Studium der Philosophie und Anthroposophie in Heidelberg/DE und Dornach/CH und der Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung/berufliche Fortbildung in Freiburg (Dipl.-Päd.). Abschluss mit einer philosophischen Arbeit über die Entstehung des neuzeitlichen Entwicklungsbegriffs. Während des Studiums verantwortlich für das internationale Sekretariat der Jugendsektion/Goetheanum und Initiative für verschiedene Studenten- und Jugendprojekte. Seit 2001 in der Forschungsstelle Kulturimpuls tätig mit Forschungsprojekten zur Entwicklungsgeschichte des 20. Jahrhunderts und des anthroposophischen Kulturimpulses; Seminare am Goetheanum zu Philosophie und zu Grundlagen der Anthroposophie. Verheiratet, drei Kinder.
   

Dr. Peter Selg

Ist ein Facharzt für Kinder und Jugendpsychiatrie und -psychotheraphie (auch an der Ita Wegman-Klinik tätig), anthroposophischer Grundlagenforscher, Autor zahlreicher Publikationen zur Anthroposophisch erweiterten Medizin, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Medizinischen Sektion am Goetheanum und im Dornacher Rudolf Steiner-Archiv, sowie Leiter des Ita Wegman-Archivs in Arlesheim.
   

Gottfried Stockmar

Geb. 1954; Heilpädagoge, Dozent am Waldorflehrerseminar und in der Sozialtherapeutischen Ausbildung in Hamburg, Begründung einer Stiftung für Freiheitswissenschaft, Mitarbeit in der Novalis Stiftung von 2001.
   

Prof. Dr. Karen A. Swassjan

Geb. 1948. Professor für Philosophie, Kulturgeschichte und Ästhetik an der Armenischen Akademie der Wissenschaften. Übersetzer ins Russische und Herausgeber von Werken Rilkes, Nietzsches und Spenglers sowie Autor zahlreicher Bücher in russischer und deutscher Sprache. Forschungspreisträger der Alexander von Humboldt-Stiftung, Bonn.
   

Zvi Szir

Geb. 1965 in Israel. Photographiestudium in Caracas, Venezuela. Kunststudium in Tel-hai, Israel. Freie künstlerische, Ausstellungs- wie auch journalistische und schriftstellerische Tätigkeit. Allgemeines Anthroposophisches Studienjahr am Goetheanum. Malunterricht im Studienjahr am Goetheanum. Seit 1997 Mitbegründer und Dozent an der neueunKUNSTschule in Basel
   

Dr. Renatus Ziegler

Geb. in Basel 1955, Diplom in Mathematik und Theoretischer Physik an der ETH in Zürich, Promotion 1985 über geometrische Mechanik an der Universität Kassel. Tätigkeit in Forschung und Lehre in Mathematik, Erkenntnislehre und ethischem Individualismus. Seit 2001 in der komplementärmedizinischen Krebsforschung engagiert.
   

Ursula Zimmermann

Freischaffende Künstlerin; Dozentin im Fach Eurythmie. Mitverantwortlich für das Grundstudium der Anthroposophie am Goetheanum.
Langjährige Ausbildungs- und Bühnentätigkeit in Dornach. Neben größeren Einstudierungen wie der Arielszene im Faust und den "Zwölf Stimmungen" von Rudolf Steiner auch Programme für Kinder.
Kurstätigkeit im In- und Ausland. Mitbegründerin des Kairos-Zentrums für Kurse und Forschungsarbeit zur Bedeutung der Zeit im Zusammenhang mit dem Ätherischen.